Was uns aktuell bewegt: 

An dieser Stelle möchten wir allen Interessierten unsere Arbeit näher bringen. Unter dem Punkt "Aktuelles aus unserer Arbeit" informieren wir Sie über all unsere Aktivitäten


Eines der Anliegen der Hospizbewegung ist es, Sterben Tod und Trauer verstärkt in das öffentliche und persönliche Bewusstsein zu holen, damit das Sterben als das was es ist akzeptiert wird, ein natürlicher Abschnitt des Lebens. Dies ist notwendig, damit Menschen nicht nur besser in diesem letzten Lebensabschnitt versorgt und begleitet werden, sondern damit zunehmend diese wichtige Lebenserfahrung auch für die Angehörigen als Bereicherung und nicht nur als Last erlebt werden kann.


Darüber hinaus wollen wir über das praktische hospizliche und palliative Angebot informieren. In den letzten Jahren hat sich die hospizliche und palliative Versorgung in Deutschland sehr verbessert. Doch noch immer erhält die Mehrzahl derer, die eine solche Versorgung benötigen, diese nicht oder nur unzureichend. Auch die Angehörigen erhalten oft nicht die Hilfe, die sie brauchen. Dies zu verbessern haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Neben der Begleitung und Beratung ist die Öffentlichkeitsarbeit ein weiteres Tätigkeitsfeld, um dafür zu sorgen, dass Menschen mit einer weit fortgeschrittenen und unheilbaren Krankheit, sowie Sterbende, wie auch ihre Angehörigen die Versorgung erhalten, die sie benötigen. 


Um diese Ziele zu erreichen, führen wir im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit verschiedene Veranstaltungen durch und publizieren unser Angebot auf unterschiedliche Weise. Über diese Aktivitäten möchten wir Sie im folgenden informieren.


Auch bewegt uns jedes Jahr wieder die Qualifizierung neuer Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter, da wir immer Hilfe und Unterstützung brauchen. Näheres dazu erfahren sie hier ebenfalls.




 

Die Zeit, Gott zu suchen ist

dieses Leben

Die Zeit, ihn zu finden ist

der Tod

Die Zeit, ihn zu besitzen ist

die Ewigkeit 


Franz von Sales