Qualifizierung 

Wenn Sie Interesse haben, sich in der Hospizbewegung zu engagieren und in der hospizlichen Arbeit des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes "Die Quelle"  mitarbeiten möchten, können Sie bei uns die Qualifizierung zur Befähigung als Hospizhelferin, als Hospizhelfer absolvieren.


Dazu sollten sie sich selbst zunächst mit einigen Fragen auseinandersetzen:

Lesen Sie dazu bitte unter dem Punkt Ehrenamtliche Mitarbeit



Der nächste Qualifizierungskurs beginnt am

 23. Oktober 2017




Interessenten melden sich bitte bei:


Andreas Valbert 


06196 / 561 74 78 


von Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr. 


Sollten sie Herrn Valbert nicht persönlich erreichen, sprechen Sie bitte auf den  Anrufbeantworter. Herr Valbert ruft Sie in jedem Fall zurück. 


oder Sie schicken eine e-Mail:


@

info(ät)ahpb-diequelle.de 


oder ein Fax:


06196 / 9523 314



Da wir in der Qualifizierung mit der "Hospizgemeinschaft Arche Noah" in Königstein und der "Ambulanten Hospizgruppe Betesda" in Kronberg zusammenarbeiten, übernimmt jedes Jahr eine der beteiligten Gruppen die Qualifizierung. Für den kommenden Kurs ist das die der AHPB "Die Quelle". Der Kurs wird in unseren Büroräumen in der Wiesbadener Str. 2a in Bad Soden abgehalten. 


Um festzustellen, ob die Hospizarbeit für Sie das Richtige ist, klicken Sie bitte hier:


Ablauf der Qualifizierung:

Zunächst findet ein persönliches Erstgespräch statt. In diesem Gespräch informieren wir Sie ausführlich über die Arbeit des AHPB „Die Quelle“, über den Hospizgedanken und darüber, was Hospizarbeit für diejenigen bedeutet, die sich dafür engagieren. Wir beantworten ihre Fragen und möchten Sie in diesem Gespräch gerne kennen lernen. 


Die Qualifizierung dauert 10 Monate und besteht aus 10 Abendseminaren sowie 4 Wochenendseminaren. Jedes Abend- bzw. Wochenendseminar hat bestimmte Themenkreise zum Inhalt. Diese sind beispielsweise:


  • Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod
  • Ethische Fragen, Seelsorge und Ängste Sterbender
  • Der praktische Umgang und die Kommunikation mit Schwerstkranken und Sterbenden
  • Sachfragen wie Schmerztherapie, Ernährung, Patientenverfügung u.v.m. 


Die Qualifizierung beinhaltet ein 40-stündiges Praktikum in einem Seniorenheim, einem Hospiz,  einem Krankenhaus oder in einer Diakonie- bzw. einer Sozialstation. 


Der Eigenanteil für die Qualifizierung beträgt € 200,- pro Person. Nach einem Jahr Mitarbeit im AHPB "Die Quelle" werden 100,- erstattet. 



Für weitere Informationen zum Ablauf der Qualifizierung 2016/17 klicken Sie bitte hier: 

(Die Qualifizierung 2017/2018 wird in der gleichen Form und mit weitgehend gleichen Inhalten stattfinden).


Die Wochenendkurse finden zu folgenden Terminen statt: 


- der erste Abend zum Kennenlernen findet am 23. Oktober 2017 statt,
- das erste Wochenende am 28./29. Oktober 2017
- das zweite Wochenende am 25./26. November 2017
- das dritte Wochenende am 20./21. Januar 2018
- das vierte Wochenende am 21./22. April 2018



Nach der Qualifizierung:

Nach Abschluss der Qualifizierung hilft ihnen eine erfahrene Hospizhelferin, ein erfahrener Hospizhelfer als Patin bzw. als Pate bei ihren ersten Begleitungen. 


Neben der hospizlichen Arbeit ist auch das gemeinsame Erleben in der Gruppe ein Bestandteil der Hospizarbeit. So gibt es einen Erfahrungsaustausch, gemeinsame Veranstaltungen und verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen. Besonderen Wert legen wir auf regelmäßige Supervision, um durch Reflexion und gegenseitige Hilfe Sicherheit und Entlastung zu finden.

Wer möchte, kann sich auch an der Organisation von Veranstaltungen und in der Öffentlichkeitsarbeit engagieren.








 


Wo ich mein Zelt aufschlage,

Da wohnst Du bei mir dicht;

Du bist mein Schatten am Tage

Und in der Nacht mein Licht. 


Friedrich Rückert